Marte Meo : Arbeit mit alten Menschen

Marte Meo in der Betreuung und Pflege alter und dementiell erkrankter Menschen

AltenpflegerInnen und Angehörige von alten und dementiell erkrankten Menschen, sehen dem alltäglichen Umgang mit diesen Personen häufig mit einer vermehrten Anspannung entgegen. Es gibt im Alltag viel zu erledigen und oft bereiten die alten und dementiell erkrankten Menschen gerade dann viele Schwierigkeiten.
Die AltenpflegerInnen und Angehörigen geraten daraufhin schnell unter Stress und die Begegnung mit den "schwierigen" alten Menschen wird immer belastender.
Wenn eine derartige Situation lange anhält, verlieren die BetreuerInnen oftmals die Arbeitsfreude und bisweilen entwickeln sie ein so genanntes Burn - Out Syndrom.
Die Senioren spüren dann, dass sie eine Last sind und reagieren mit Rückzug oder vermehrtem Problemverhalten.

Marte Meo bietet hier detaillierte und konkrete Informationen zur Unterstützung bei der Betreuung an.
Wie bei den anderen Adressaten werden auch bei alten und dementiell erkrankten Menschen Alltagssituationen gefilmt und analysiert, zum Beispiel eine Pflegesituation wie Waschen, Nahrungsanreichung oder eine Gesprächssituation. Bei der Analyse ist die Frage bedeutsam, welche Informationen die Videobilder darüber geben, was dieser betroffene Mensch noch kann und wo er Hilfebedarf zeigt. Auf diese Weise erfahren BetreuerInnen und Angehörige wann, wie und warum geeignete Hilfen möglich sind.
So lernen BetreuerInnen zu "lesen" wo der alte Mensch ist, ihn genau dort abzuholen und zu unterstützen, um den Alltag bestmöglich zu bewältigen und zu genießen.
Die Anwendung von Marte Meo kann somit eine "Win – Win Beziehung" einleiten:

Die alten und dementiell erkrankten Menschen sind zufriedener und kooperativer und die BetreuerInnen können mehr Freude an ihrer anspruchsvollen Arbeit bekommen.

In skandinavischen Ländern und Irland hat sich Marte Meo in der Seniorenbetreuung schon seit mehreren Jahren etabliert, bewährt und gilt in diesen Einrichtungen als ein zentraler Bestandteil von Qualitätsentwicklung und – Sicherung.
Auch in Deutschland und den Niederlanden gibt es inzwischen sehr positive Erfahrungen mit der Anwendung der Marte Meo Methode bei Demenz im Altenbereich und erste stationäre Einrichtungen die Marte Meo konzeptionell nutzen.